Seinen Computer zu schützen und von schädlicher Software frei zu halten ist für jeden Computer-Benutzer wichtig. Besonders jedoch, wenn es sich um einen Netzwerk-Computer am Arbeitsplatz handelt.

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“ margin_top=“10px“ margin_bottom=“20px“ background_color=“rgba(255,255,255,0)“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_separator style_type=“shadow“ sep_color=““ icon=““ width=“25%“ class=““ id=““/]

Computer-Sicherheit am Arbeitsplatz

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container][fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_imageframe lightbox=“no“ style_type=“dropshadow“ bordercolor=“#1e73be“ bordersize=“3px“ stylecolor=““ align=“left“ link=““ linktarget=“_self“ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ class=““ id=““][/fusion_imageframe]Sicherer Rechner am ArbeitsplatzArbeiten mehrere Personen mit dem gleichen Computernetzwerk gibt es viele Möglichkeiten sich durch einen Download versehentlich einen Virus oder andere Schadsoftware einzufangen. Greifen diese Personen außerdem auf unterschiedliche Webseiten zu oder empfangen viele E-Mails, erhöht sich das Risiko noch weiter. Die meisten Unternehmen haben vertrauliche oder sensible Daten auf ihren Computern, deshalb ist es enorm wichtig, die Rechner vor Hackern und Datendieben zu schützen. Die Unternehmen sollten außerdem in der Lage sein, ihren Kunden zu versichern, dass ihre Daten im Unternehmens-Netzwerk geschützt sind.

Grundlegende Maßnahmen zum Schutz von PCs am Arbeitsplatz

Werden keine grundlegenden Maßnahmen zum Schutz der Computer am Arbeitsplatz getroffen, werden diese Geräte einer großen Gefahr ausgesetzt, was zum Verlust aller Informationen führen kann. Ein unsicherer Computer ist außerdem eine potenzielle Gefahrenquelle für alle weiteren Computer im Netzwerk. Aus geschäftlichen, rechtlichen und ethischen Gründen sollten die folgenden Schutzmaßnahmen für alle PCs am Arbeitsplatz durchgeführt werden.

Physikalische Sicherheit

Die physikalische Sicherheit eines Computer-Systems ist die erste Verteidigungslinie. An dem Ort an dem sich der Computer befindet, sollte er gegen Diebstahl oder missbräuchlichem Zugriff geschützt sein. Es dauert nur Sekunden, einen Computer zu stehlen, besonders wenn es sich um ein tragbares Gerät wie einen Laptop oder einen Tablet-PC handelt. Ein Computer sollte wie ein wertvoller Besitz gesichert sein, ausdrücklich wenn die bedienende Person nicht anwesend ist. Außer durch Menschen sind Computer oft durch Pannen (Wasser, Kaffee etc.) oder mechanische Einwirkungen (Sturz, Gewalt etc.) gefährdet. Durch einen sichern Standort lassen sich viele dieser Risiken mindern.

Passwort-Zugang einrichten

[fusion_imageframe lightbox=“no“ style_type=“dropshadow“ bordercolor=“#1e73be“ bordersize=“3px“ stylecolor=““ align=“left“ link=““ linktarget=“_self“ animation_type=“0″ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.1″ class=““ id=““][/fusion_imageframe]Zum Schutz des Computer-Netzwerks sollte auf jedem Rechner ein Passwort-Schutz eingerichtet werden. Besonders sensible Anwendungen lassen sich mit einem separaten Passwort zusätzlich sichern. Ein Passwort ist nur solange sicher, wie es niemand anderes kennt. Ein starkes Passwort besteht aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen und hat eine Länge von mindestens acht Zeichen. Passwörter schützen recht gut vor Gelegenheitsdieben, Profis besitzen jedoch Werkzeuge, die bei ausreichender Zeit den Passwortschutz aushebeln. Eine regelmäßige Änderung des Passworts ist deshalb eine gute Idee. Besonders sensible Daten können auch auf externen Laufwerken gespeichert und weggeschlossen werden.

Eingeschränktes Nutzerkonto einrichten

Zum Schutz des Computer-Systems kann über das Betriebssystem ein eingeschränktes Nutzerkonto eingerichtet werden. Das hat zur Folge dass Programme die heimlich über das Internet installiert werden keine Rechte besitzen und somit nur auf die persönlichen Bereiche des Benutzers nicht aber auf wichtige Unternehmens-Dateien zugreifen können.

Anti-Viren-Software und Firewalls

Ist auf den Computer in einem Business-Netzwerk keine Anti-Viren-Software installiert, können Viren und andere Schadsoftware ungehindert eindringen.

Sicherer Arbeitsplatz

Nach der Installationwirksamer Anti-Viren-Software sollte diese mehrmals pro Woche aktualisiert werden. Anti-Viren-Software schützt die Dateien eines Rechners, die Kommunikation mit anderen Rechnern im Internet wird durch eine Firewall geschützt. Eine aktivierte Firewall ist deshalb für jeden Netzwerk-Computer lebenswichtig.

Software-Updates nicht vergessen

Auf einem Computer-System ist es wichtig, die Software auf den neuesten Stand zu halten. Das betrifft das Betriebssystem, Anti-Virus- oder Anti-Spy-Software, aber auch das E-Mail-Programm und den Webbrowser. Meistens verfügen diese Programme über eine automatische Update-Funktion. Durch eine Aktualisierung werden erkannte Sicherheitslücken geschlossen.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]