Die Abkürzung KMU steht für “kleine und mittlere Unternehmen”. Um die Einstufung eines Unternehmens in KMU vornehmen zu können, sind folgende Faktoren ausschlaggebend. Zum einen die Anzahl der Mitarbeiter zum anderen der Umsatz oder die Bilanzsumme.

Die zunehmende Mobilität der eigenen Mitarbeiter sowie das vernetzte Arbeiten in Lieferantenketten sind nur zwei Beispiele dafür, wie wichtig die IT-Sicherheit in Klein und Mittelständischen Unternehmen mittlerweile geworden ist. Die Sicherheitsmaßnahmen haben sich in den letzten Jahren stetig erhöht. Ein umfangreiches Sicherheitsmanagement wird daher immer unerläßlicher.

 

Sichere Daten

Datensicherung in Klein und Mittelständischen Unternehmen ist von äußester Wichtigkeit. Dabei geht es nicht nur um die sicherere Verwahrung von Kundendaten. Die Passwortsicherheit und die Aktualität von istallierter Software ist ebenso wichtig. Weitere Informationen

Sicher Mobil

Mit zunehmender Mobilität der Mitarbeiter ist auch die Anforderung an die Sicherheit mobiler Endgeräte gestiegen. Sichere Passwörter sind hier ebenso wichtig, wie die Möglichkeit Daten nach Verlust des Gerätes nachträglich zu löschen. Weitere Informationen

Sicher im Web

An Onlineshop-Betreiber sind besondere Anforderungen in Bezug auf die Datensicherheit für Kunden gestellt. Benutzer von Clouddiensten sollten sich über einige Sicherheitsrisiken im Klaren sein. Weitere Informationen